Nachlese: Welche Schule für mein Kind?

Am Dienstag, 21. November informierte die Inklusionaberatungsstelle vom Staatl. Schulamt Miesbach Interessierte, Eltern, Erziehungsberechtigte und Erzieher über den Weg eines Kindes mit Beeinträchtigung in die Schule.

Viele drängende Fragen gibt es schon im Vorfeld bei Kindern mit Handicap, allen voran:

Welche Schule für mein Kind?

Die Referenten der Schulveranstaltung

Frau Schneiderbauer, Frau Smetana und Hr. Orent informierten gut 1 1/2 Stunden im Josefsaal der kath. Kirche darüber und erklärten u.a.

  • verschiedenen Schulformen, die es gibt
  • Schulformen, die im Landkreis vorhanden sind
  • welche Möglichkeiten der Schulwahl die Erziehungsberechtigten haben
  • welche Wechsel von einer zur anderen Schule gegeben sind
  • welche Hilfsmöglichkeiten es gibt und wo man diese bekommt
  • usw.

Diskussionsrunde mit den Referenten der Schul-Veranstaltung

Die Referenten gaben viele Anregungen, Tipps und Ratschläge, wie man einen optimalen Start ins Schulleben gestalten kann. Die Fragen der Zuhörer wurden ausführlich und kompetent beantwortet.

Sicherlich gibt es viele Punkte, die im Laufe der Zeit noch verbessert werden können, um Inklusion an der Schule als selbstverständlich zu gewährleisten. Dazu können Erziehungsberechtigte, Lehrer und Schulamt beitragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.