Ordnung halten

Ordnung ist – fast – das ganze Leben

An der Ordnung in einer Wohnung scheiden sich allzu oft die Geister. Wer aber schlecht sieht – oder zu erblinden droht – ist auf Ordnung angewiesen.
Jedes Ding hat im Haushalt seinen Platz – und da sollte es auch liegen. Immer.

Schlüssel, Ausweis, Wasserkocher, Teetassen, die Zahnbürste: wenn Sie wissen, dass Sie sich auf ein Leben mit schwindender Sehkraft einstellen müssen, geben Sie allem, was Sie brauchen, einen festen Platz. Beziehen Sie die Menschen, mit denen Sie leben, in diese Übung ein. Alle Beteiligten werden dankbar sein.

Das Leben ist zu kurz, um lange zu suchen!

Extra-Tipp
Planen Sie mit ihrer Familie, was im Haushalt wo hin gehört. markieren Sie die Schubladen, in der der Personalausweis liegt, und üben Sie, alles immer an die selbe Stelle zu legen. Klappt das einmal nicht, kann man darüber lachen! Humor hilft ohnehin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.